Lakeside Love - Herz über Bord

Ein sommerlicher Liebesroman am Bodensee

Sofia Bernadi ist fassungslos. Ihre alleinerziehende Freundin und Nachbarin Clara ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Was soll jetzt aus Claras Sohn, dem neunjährigen Milan, werden? Niemand kennt seinen Vater und außer Sofia gibt es niemanden, der sich um ihn kümmern kann. Doch dann taucht in Milans Geburtsurkunde völlig überraschend der Name Antoine Delatour auf und das Jugendamt ordnet an, dass der Junge fortan bei ihm leben soll. Dabei ist der gut aussehende, aber unnahbare Anwalt mit den eisblauen Augen offensichtlich alles andere als die liebevolle Bezugsperson, die ein trauerndes Kind braucht. Sofia kann auf keinen Fall zulassen, dass Milan allein zu ihm an den weit entfernten sommerlichen Bodensee zieht, und setzt alle Hebel in Bewegung, um den Jungen zu begleiten. Warum ihr Herz immer öfter aus dem Tritt gerät, sobald Antoine in ihre Nähe kommt, kann sie sich beim besten Willen nicht erklären …

Antoine Delatours Leben gerät aus den Fugen, als er völlig unerwartet das Sorgerecht für seinen Sohn Milan zugesprochen bekommt. Plötzlich muss er nicht nur in seine neue Rolle als Vater hineinfinden, sondern sich auch aufs Neue mit längst verdrängt geglaubten Schatten der Vergangenheit auseinandersetzen. Und dann ist da noch Milans temperamentvolle Begleiterin Sofia, die scheinbar mühelos hinter Antoines sorgsam errichtete Fassade blicken kann und deren Gegenwart bei ihm Gefühle weckt, die er seit Jahren erfolgreich unterdrückt hat …

Rezensionen

Antje von Lesen im Dunkeln
»wieder mal sehr emotional
was für eine Geschichte…sehr emotional ging es hier zur Sache…viele Gefühle kamen zum tragen…viel verletzter Stolz…Angst…Trauer…aber auch Mut und Liebe…Emotionen…
ein Buch das mich beim Lesen absolut abholen konnte…das mich traurig sein hat lassen…das mich glücklich machte…wütend…das mich zurück schauen ließ…aber auch nach vorn…
der Autorin ist hier für mich ein wundervolles Werk gelungen…
ich liebe Geschichten, die mich emotional überrollen…die mich mitnehmen…fesseln…die mit ihrer Spannung und Denkweise in meinem Kopf etwas auslösen…die nicht nur mein Kopfkino starten, sondern auch Gedanken ins Rollen bringen…dafür einfach ein ganz großes DANKE…

die Figuren fand ich durchweg sehr gelungen…besonders haben mir dabei die Protagonisten gefallen…
Sofia in ihrer Art hat mir sehr gut gefallen…sie kam stark und authentisch rüber…sie hat sich nicht abschrecken lassen und hat immer im Sinne von Milan entschieden und gehandelt…und sie musste feststellen, das nicht immer alles so ist, wie es auf dem ersten Blick erscheint…
Antoine war das genaue Gegenteil von ihr…knurrig und introvertiert…aufgewachsen unter einer Mutter, die in meinen Augen nicht alle Tassen im Schrank hatte…mit Geschwistern, die deutlich robuster erschienen…aber, manchmal wird man halt sehr geprägt von seiner Umgebung…hat man wenig Möglichkeit dem Ganzen zu entfliehen…

auch bei den Nebenfigur gab es die ein oder andere Überraschung…manchmal in schrulliger Art…oder einfach clever, wie im Fall von Milans Freundin…

das Buch hat einen schönen Aufbau…es wird in einer sehr angenehmen Sprache gesprochen…es ist leicht und luftig…es hat einen emotional angenehmen Spannungsbogen…interessante Themen wurden hier in eine tolle Story eingebunden…und die Autorin hat eine wundervolle Art Situationen und Szenen zu beschreiben…«

Denise bei Lovelybooks
«Wow, einfach bezaubernd dieses Buch
Ein sehr schönes Wohlfühlbuch, was auch perfekt jetzt für die Urlaubszeit mit geeignet ist.»

bibabuch bei Amazon
«Verzaubert
Oh man, was für ein Wohlfühlroman! Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Schwärmen anfangen soll. Noch nie ist mir z.B. ein Roman mit so wunderschönen Namen der Protagonisten untergekommen! Und ich liebe den Aufbau der Story, alles ist stimmig und wirkt nicht konstruiert. Mein Herz hängt an Timmy und den Umständen, in denen er auftaucht. Aber lest selbst, ich bin auf jeden Fall verzaubert.»